Menümobile menu

Familien gehören zusammen!

Zum Weihnachtsfest 2018 starten Diakonie Hessen und Evangelische Kirche in Hessen und Nassau eine neue Initiative zum Familiennachzug für Flüchtlinge. Im Zentrum steht eine Postkartenserie mit besonderen Weihnachtsmotiven, die bildlich deutlich machen: Der Schutz von Ehe und Familie ist ein Grundrecht, das für alle Menschen gilt.

EKHN/Diakonie-Hessen/Boos

Die Postkarten zeigen traditionelle Krippenmotive, bei denen einzelne Figuren der „Heiligen Familie“ fehlen. Ihre Flächen sind mit Paragraphen besetzt, die auf die restriktiven und kaum noch zu durchschauenden gesetzlichen Regelungen für den Familiennachzug aufmerksam machen. Ein erläuternder Text weist auf die dramatische Situation vieler Geflüchteter hin macht den Standpunkt von Diakonie und Kirche klar: „Familien gehören zusammen!“

Auf der Flucht werden Familien oft auseinander gerissen und über Jahre hinweg getrennt. Der Schutz von Ehe und Familie ist ein Grundrecht, es gilt für alle Menschen. Die ständige Sorge um ihre Angehörigen erschwert vielen Flüchtlingen das Ankommen und Integrieren.

Schuld sind restriktive gesetzliche Regelungen und lange Wartezeiten bei der Visumserteilung. Neue Regeln für den Nachzug von Familienmitgliedern zu subsidiär geschützten Personen in 2018 haben für noch mehr Verwirrung gesorgt. Die verschiedenen Verfahren und Regeln sind kaum noch zu durchschauen.

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau und die Diakonie Hessen fordern ausnahmslos allen Schutzberechtigten zu erlauben, ihre Angehörigen nachzuholen, die Familienzusammenführung zu beschleunigen und in anderen europäischen Ländern gsestrandeten Familienmitgliedern die Einreise zeitnah zu ermöglichen.
Familien gehören zusammen!

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung und Wilfried Knapp, Vorstand Diakonie Hessen in Ihrem Anschreiben an die Kirchengemeinden und Einrichtungen:

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schwestern und Brüder,

Ehe und Familie genießen in unserer Tradition und nach unserem Grundwerteverständnis einen besonderen Schutz. Daher müssen das Recht und die Möglichkeiten für den Nachzug von Familienangehörigen für alle Menschen, also auch für international Schutzberechtigte gelten. Die Aussetzung des Anspruchs auf Familiennachzug im Jahr 2016 für subsidiär Geschützte hat zu langen und belastenden Trennungszeiten geführt.

Die Neuregelung und Kontingentierung von 1.000 Personen monatlich ab August 2018 ist nach wie vor unklar und auch für Behörden offenbar nicht umsetzbar. Dies führt zu weiteren Verzögerungen. Das beschlossene Kontingent von insgesamt 3.000 Zusammenführungen bis Ende Oktober wurde bei weitem nicht erfüllt, sondern lediglich 688 Visa wurden tatsächlich erteilt. Somit ist das Thema der Weihnachtskartenaktion vom letzten Jahr geblieben.

Die Aussetzung des Anspruchs auf Familiennachzug wurde durch formale, juristische und bürokratische Hindernisse abgelöst. Aus diesem Grund legen wir die Postkartenserie mit den vier Weihnachtsmotiven vom vergangenen Jahr in veränderter Form wieder auf. Sie zeigen jeweils traditionelle Krippenbilder, bei denen einzelne Figuren der „Heiligen Familie“ symbolhaft durch einen Paragraphenvorhang getrennt und ausgeschlossen sind. Dies soll zum Nachdenken über das Thema Familiennachzug anregen. Mit der Aktion „Familien gehören zusammen!“ bieten wir Ihnen die Möglichkeit, auch selbst auf das Schicksal vieler Geflüchteter hinzuweisen.

Danke für Ihr Engagement und gute Wünsche für eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Die Initiative

Die Postkarten und Plakate der Aktion gehen Ende November Kirchengemeinden und diakonischen Einrichtungen mit einem Anschreiben von Kirchenpräsident Dr. Volker Jung  und Diakonie Vorstand Wilfried Knapp zu. Weitere Postkarten und Plakate können kostenlos bestellt werden.

Kostenlose Bestellung der Postkarten per E-Mal: info@ekhn.de

Das Anschreiben zum Download

Rückseite der Karten

 

Familienzusammenführungen unterstützen!

Die Diakonie Hessen fördert Familienzusammenführungen auch finanziell. Wenn Sie diese Arbeit unterstützen möchten, spenden Sie bitte auf dieses Konto:

Diakonie Hessen
IBAN: DE12 5206 0410 0004 0506 06
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck: Flüchtlingsfamilien
oder als Onlinespende per PayPal über
www.diakoniespen.de

Familienzusammenführung

Wir haben Informationen und Meldungen rund um das Thema Familienzusammenführung für Sie zusammengestellt.

Familienzusammenführung

Entwurf einer musikalischen Andacht zur Familienzusammenführung

to top