Menümobile menu

Angebote vor Ort

______________________________________________________________________________

17.08.2021 kf

Mit #offengeht für mehr Vielfalt

Mit gleich drei Kooperationsveranstaltungen beteiligt sich auch unser interreligiöses Jugendprojekt "Glaube. Gemeinsam. Gestalten." an den Interkulturellen Wochen 2021: einem Gesprächsabend "Religiöse Vielfalt vor Ort gestalten" (21.9.), der Comic-Ausstellung "Ich.Du.Wir." (18.-26.10.) und einem Theater-Workshop (26.10.).

03.07.2021 bj

Freiwillig Engagierte für Arbeit mit Geflüchteten gesucht

Möchten Sie sich ehrenamtlich engagieren? In der Unterkunft für Geflüchtete „Am Poloplatz“ des Diakonischen Werks für Frankfurt und Offenbach in Niederrad sind Freiwillige gefragt. Rund 200 Schutzsuchende, darunter 80 Kinder aus ganz unterschiedlichen Ländern, wohnen hier. Manche Geflüchtete sind mit ihren Familien und Partner*innen da, manche kamen alleine. Das, was sie an Unterstützung brauchen, um in Deutschland Fuß zu fassen, ist ganz unterschiedlich.

23.06.2021 wieg

„Weltweit einander beistehen, das macht uns zu Menschen"

„Wir erheben unsere Stimme gegen die unmenschliche Praxis, Menschen in Not und Lebensgefahr zum Spielball politischer Interessen zu machen.“ Mit diesen Worten begrüßte Urs Michalke, Gemeindepfarrer der evangelischen Kirchengemeinden Hahnstätten und Kaltenholzhausen, auf dem Dorfplatz die Menschen zu einer Kundgebung und einem Gedenken anlässlich des Weltflüchtlingstages.

13.05.2021 sru

Im Pfarrhaus lebt jetzt eine interreligiöse Familie

Die Vakanz war kurz und dauerte gerade mal vier Monate. Nach dem Weggang von Frank Couard, der nur anderthalb Jahre in Reichelsheim war, ist die zweite Pfarrstelle in der Evangelischen Michaelsgemeinde Reichelsheim seit 1. Mai wieder besetzt: mit Charlotte Voß.

08.05.2021 ts

Neuer Gemeinschaftsgarten in Lauterbach eröffnet

Nach dem erfolgreichen Projekt in Angersbach gibt es nun auch in Lauterbach einen Gemeinschaftsgarten. Das erste Gartenjahr soll dort nun bald starten. Dafür sucht die Initiativgruppe, bestehend aus zahlreichen mitwirkenden Organisationen, noch Interessierte – für Solobeete sowie Gemeinschaftsbereiche.
Ilona Brücher-Sztrana sammelt Spendenpakete für das Flüchtlingslager auf Lesbos

09.04.2021 shgo

Hilfe für Lesbos aus Rabenscheid

Während das Elend der Geflüchteten auf Lesbos hierzulande aus dem Fokus geraten ist, besteht es auf der griechischen Insel doch unvermindert weiter. Ein Zustand, den die Evangelischen Kirchengemeinden Rabenscheid, Liebenscheid und Stein-Neukirch nicht hinnehmen wollen.

26.03.2021 bj

Diakonie Gießen kann Flüchtlingsberatung ausbauen

Im Diakonischen Werk Gießen konnte mit Beginn des neuen Jahres ein Ausbau des Beratungsangebotes für Flüchtlinge erfolgen. Durch Initiative von Landrätin Anita Schneider in Verbindung mit der Oberbürgermeisterin der Universitätsstadt Gießen Dietlind Grabe-Bolz wurde eine zusätzliche Stelle ermöglicht, die die bisher ausschließlich von Kirchen- und Diakoniemitteln vorhandene Stelle erweitert. Somit haben Ratsuchende eine verbesserte Möglichkeit der neutralen Beratung, die vielfältig Unterstützung gibt.

15.03.2021 hf

Plakataktion gegen Rassismus in Mörfelden-Walldorf

Die Museen Mörfelden-Walldorf, das Integrationsbüro und das Evangelische Zentrum für Interkulturelle Bildung haben anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus eine Plakatreihe ins Leben gerufen, die den Alltagsrassismus aufgreift, dessen sich die meisten in ihrem normalen Sprachgebrauch nicht bewusst sind.

01.03.2021 mhart

Teilhabe für Geflüchtete möglich machen

Zena El-Jaaran ist Projekt- und Ehrenamtskoordinatorin der Evangelischen Flüchtlingsarbeit in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen. Gemeinsam mit dem Arbeitskreis Flüchtlingsarbeit der Petrusgemeinde Gießen und des Ev. Dekanats Gießen bittet sie um Spielsachen für Kinder in der Erstaufnahme, um die Zeit der Pandemie ein wenig zu erleichtern.

05.02.2021 jb-hl

Dekanats-Frühjahrssynode nimmt Flüchtlingsarbeit in den Blick

Am 19. Februar 2021 ist es wieder so weit: Die Dekanatssynode im Dekanat Ingelheim-Oppenheim tagt. Wegen Corona zum zweiten Mal als Zoom-Konferenz. Die Synodalen beraten u. a. über eine Gemeindeübegreifende Trägerschaft (GüT) für Kindertagesstätten im Dekanat als Referent ist der neue Flüchtlingspfarrer im südlichen Rheinland-Pfalz, Pfarrer Uwe Rau, eingeladen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Vernetzung der Flüchtlingsarbeit
in Hessen und Rheinhessen

Auf unserer interaktiven Karte finden Sie Ansprechpartner für Ihre Region in den Bereichen Flüchtlingsberatung, Freiwilligenkoordination, diakonische Werke und Flüchtlingsinitiativen. Wenn Sie das Symbol oben links anklicken, erscheint die Legende.

Da vor Ort die Arbeit in Bewegung ist, bitten wir, Adressänderungen oder fehlende Anlaufstellen uns zu melden.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter: redaktion@menschen-wie-wir.de

 

 

 

 

 

to top