Menümobile menu
Pfarrer Jörg Niesner (rechts) betreut in seiner Laubacher Gemeinde Geflüchtete aus der Ukraine

05.04.2022 epd/red

Professionelle Unterstützung für Geflüchtete

Viele Gemeinden und Einzelpersonen engagieren sich aktuell in der Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine. Nicht wenige überlegen derzeit, Menschen bei sich aufnehmen. Auf eigene Faust zu handeln, sei auf keinen Fall ratsam, sagt Alexander Böhler, Bereichsleiter des Fachbereichs Migration des Diakonischen Werks Westerwald. Es gebe bei der Diakonie

04.04.2022 ds_rk

Ökumenisches Friedensgebet am Montag

Das Dekanat lädt zum ökumenischen Friedensgebet jeden Montag, 18 Uhr, auf dem Kapellplatz in Darmstadt ein. Gemeinsam mit dem Katholischen Dekanat und der ACK richtet das Evangelische Dekanat das Friedensgebet für die Ukraine aus.

31.03.2022 aw

Hilfsmöglichkeiten in Wiesbaden für ukrainische Flüchtlinge

Betreuen Sie eine ukrainische Familie? Unterstützen Sie geflüchtete Menschen, die hier in Wiesbaden aus dem Kriegsgebiet ankommen, und benötigen Hilfe? Es gibt zahlreiche Anlaufstellen und kostenlose Angebote in Wiesbaden für Ukrainer*innen. Hier eine Liste mit Infos und Kontakten, die stetig aktualisiert wird:

29.03.2022 mhart

Lang-Göns setzt klares Signal

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Lang-Göns hat den Verkauf ihres Pfarrhauses in der Holzheimer Straße gestoppt. „Wir möchten stattdessen Menschen aus der Ukraine die Möglichkeit geben, dort Unterkunft zu finden“, sagt Stefanie Dörr, die Vorsitzende des Kirchenvorstands.
Willkommen im Pfarrhaus

29.03.2022 cw

Flüchtlinge ziehen ins Pfarrhaus

Plötzlich ging alles ganz schnell: Eine Gruppe von Flüchtlingen aus der Ukraine ist kurzerhand in das derzeit leerstehende Pfarrhaus in Niederseelbach eingezogen. Binnen kürzester Zeit wurde das Haus renoviert und möbliert.
Evangelische Nikolaikirche in Alzey

28.03.2022 az-woe_sl

Benefizkonzert am 3. April für die Ukraine

Mit einem Orgelkonzert am Sonntag, den 3. April, um 17 Uhr in der Alzeyer Nikolaikirche ein laden die drei hauptamtlichen Kirchenmusiker des Evangelischen Dekanats Alzey-Wöllstein ein. Gesammelt wird für Spenden für die humanitäre Hilfe.
Eingang zur Bahnhofsmission, auf dem Gleis steht ein Zug.

24.03.2022 pwb

Täglich kommen mehr als 1000 Menschen aus der Ukraine in der Bahnhofsmission Frankfurt an

Es ist still an den Tischen in der Bahnhofsmission im Frankfurter Hauptbahnhof. Wo sonst Obdachlose ihren Kaffee trinken, sitzen Frauen und Männer in warmen Anoraks, lesen Nachrichten auf ihren Handys, sprechen leise miteinander. Über 1800 Menschen aus der Ukraine kamen alleine am Dienstag vergangener Woche in der Bahnhofsmission Frankfurt an.
Pianist Jan Feltgen

23.03.2022 esg-ffm_sr

Benefizkonzert mit dem Pianisten Jan Feltgen

Der Pianist Jan Feltgen hat durch mehrmalige Reisen in die ukrainischen Städte Lviv, Kiev und Odessa viele Freunde in der Ukraine, die sich jetzt mitten im Kriegsgebiet befinden. Als Zeichen der Solidarität hat er sich spontan entschlossen am Sonntag, 03.04., um 16 Uhr in der Kirche am Campus Bockenheim ein Benefizkonzert zu geben. Die Spenden gehen direkt an die Menschen im Kriegsgebiet

21.03.2022 sru

Ehrenamtliche Unterstützerkreise gegründet

Martin Willert und Axel Seipel engagieren sich in Dieburg und Groß-Umstadt für Geflüchtete aus der Ukraine. Sie berichten, wie sie vorgehen und worauf es am meisten ankommt. Ohne ehrenamtliche Hilfe geht nichts. Weitere Helfer*innen werden gebraucht.

21.03.2022 bj

Dekanin ruft zur Solidarität auf: Mit Wort und Tat für die Schutzsuchenden aus der Ukraine

„Die Hilfsbereitschaft, die wir gerade erleben, macht mir Hoffnung“, so die Wormser Dekanin Jutta Herbert vom Evangelischen Dekanat Worms-Wonnegau. Die zahlreichen Spendenaktionen dieser Tage, seien ein Zeichen für die große Anteilnahme der Menschen am Schicksal der Notleidenden aus der Ukraine.

Diese Seite:Download PDFDrucken

 

 

 

 

 

to top