Menümobile menu

Angebote vor Ort

______________________________________________________________________________

17.06.2020 bbiew

Sicherer Hafen Bergstraße?

Das Evangelische Dekanat Bergstraße hat an den Landkreis Bergstraße appelliert, dem kommunalen Bündnis „Sichere Häfen“ beizutreten. In der „Potsdamer Erklärung“ von 2018 hatten rund 60 Landkreise, Städte und Gemeinden ihre Bereitschaft erklärt, aus Seenot gerettete Menschen in ihren Kommunen zusätzlich aufzunehmen.

08.04.2020 sru

Dekanat spendet für das Rettungsschiff

Der Dekanatssynodalvorstand des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, das Aktionsbündnis „United4Rescue – Gemeinsam Retten e.V.“ mit 1000 Euro zu unterstützen.
Flüchtlingskind am Grenzzaun

08.04.2020 nh

Evakuierung von Kindern und deren Familien aus den Flüchtlingslagern in Griechenland

In den Flüchtlingslagern auf den ägäischen Inseln Griechenlands leben laut UNHCR derzeit 40.900 Geflüchtete, darunter 13.900 Kinder, 1.946 davon ohne ihre Eltern.[1] Allein im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos leben sieben Mal mehr Menschen als es ursprünglich beherbergen sollte.

03.03.2020 mhart

Kirchengemeinde fördert Integration im Dorf

Die Kirchengemeinde Hausen fördert mit einem Musical Integration im Dorf und hilft dabei, Spannungen in der Grundschule abzubauen.

03.03.2020 b_leone

Erweitertes Angebot in der Flüchtlingsberatung

Das Diakonische Werk Rheinhessen bietet ab März Sprechstunden für Flüchtlinge im Beratungszentrum Oppenheim an (Am Markt 10). Angeboten wird die Flüchtlingsberatung jeweils am zweiten und vierten Donnerstag im Monat. Seit Juni 2019 ist Denise Honsberg-Schreiber in der Flüchtlingsberatung tätig und informiert in einem persönlichen Anschreiben über das erweiterte Angebot.

13.02.2020 ts

Steigende Beratungszahlen bei geflohenen Menschen

„Im Jahr 2019 haben 1.969 Menschen in den unterschiedlichen Arbeitsgebieten in Alsfeld und Lauterbach die Angebote des Diakonischen Werkes Vogelsberg zur Beratung und zur Begleitung wahrgenommen. Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Anzahl der Klienten um weitere 300 Menschen angestiegen“, berichtet die Leiterin des Diakonischen Werks Vogelsberg, Martina Heide-Ermel.

04.02.2020 sru

Dekanat Vorderer Odenwald unterstützt das Flüchtlingsschiff

Das Evangelische Dekanat Vorderer Odenwald ist dem Aktionsbündnis „United4Rescue – Gemeinsam Retten e.V.“ beigetreten. Ein Ziel des Bündnisses ist es, mit einem eigenen Schiff Flüchtlinge aus dem Mittelmeer zu retten.
Rege Diskussion in Kleingruppen nach dem Vortrag

30.01.2020 shgo

Der Klimawandel als Fluchtursache

Rund 50 Teilnehmer waren einer Einladung der Evangelischen Kirchengemeinde Kirburg zu einem Vortrag zum Thema „Klimawandel und Fluchtursachen“ gefolgt. Der Klimaexperte Dr. Thomas Bernhard vom BUND Koblenz und Solarenergieförderverein Deutschland SFV sprach über den Zusammenhang von Klimaveränderungen und Migrationsbereitschaft von Menschen.

30.01.2020 ds_rk

Dekanat Darmstadt-Stadt unterstützt Aktion zur Seenotrettung

Das Dekanat Darmstadt-Stadt unterstützt die Aktion „United4Rescue“ als Bündnispartner und wirbt um Spenden für ein Schiff, das Flüchtlinge im Mittelmeer aus Seenot retten soll - ein "Bekenntnis zur Menschlichkeit", wie der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm sagt. Gemeinden haben bereits Kollekten erhoben, die Kollekte beim Neujahrsempfang des Dekanats kam ebenfalls der Aktion zugute.
Halbjahresansicht

03.12.2019 pwb

„Kalender der Religionen 2020“ erschienen

Der „Kalender der Religionen“ in der Region Gießen für das Jahr 2020 ist erschienen. Auf dem faltbaren DINA3 – Wandkalender stellen Gemeinden der Christen, Muslime, Juden, Buddhisten, Hindus und Baha´i aus der Region ihre Feste- und Feiertage dar und laden Andersgläubige zur Begegnung ein.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Vernetzung der Flüchtlingsarbeit
in Hessen und Rheinhessen

Auf unserer interaktiven Karte finden Sie Ansprechpartner für Ihre Region in den Bereichen Flüchtlingsberatung, Freiwilligenkoordination, diakonische Werke und Flüchtlingsinitiativen. Wenn Sie das Symbol oben links anklicken, erscheint die Legende.

Da vor Ort die Arbeit in Bewegung ist, bitten wir, Adressänderungen oder fehlende Anlaufstellen uns zu melden.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter: redaktion@menschen-wie-wir.de

 

 

 

 

 

to top