Menümobile menu

Hessisches Sozialforum

Demokratie braucht soziale Gerechtigkeit in Hessen und Europa!

Am 18. Mai lädt Bündnis aus sozialen Bewegungen und Bürgerinitiativen, aus Kirchen, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden mit Vorträgen, Diskussionen, Musik und Feiern zum 14. Hessischen Sozialforum ein. Im Mittelpunkt steht die Frage nach einem guten Leben für Alle und die Forderung nach einer alternativen und sozialen Politik in Hessen und einem politischen Neustart für Europa.

Hessisches Sozialforum

Appell an Bundeskanzlerin

Seenotrettung ist Völkerrecht

Angesichts des Sterbens von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer wenden sich mehr als 300 zivilgesellschaftliche Organisationen, darunter Menschenrechtsorganisationen, Wohlfahrtsverbände, Hilfsorganisationen, Seenotrettungsorganisationen und Kirchen in einem Offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und fordern eine Neuausrichtung der deutschen und europäischen Politik.

Sea-Watch

Großdemonstrationen

„Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen Nationalismus!“

„Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen Nationalismus!“ Unter diesem Motto plant ein Bündnis aus mehr als 40 regionalen Organisationen und Initiativen am 19. Mai um 12 Uhr - eine Woche vor der Europawahl - auf dem Opernplatz in Frankfurt eine Großdemonstration für ein friedliches und solidarisches Europa.

www.ein-europa-fuer-alle.de

EKD-Ratsvorsitzender

Kritik an Aussetzung der Seenotrettung

EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm kritisiert die Aussetzung der Seenotrettung im Rahmen der EU-Operation Sophia: „Die heutige Bestätigung der Europäischen Union, die Seenotrettung im Mittelmeer im Rahmen der Operation Sophia auszusetzen, ist ein moralisches und politisches Versagen Europas auf dem Rücken der Schwächsten.“

Ratsvorsitzender der EKD, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm epd/mck/EKD

PRO ASYL

Ausstellung „Menschen & Rechte sind unteilbar“

Die aktuelle Aussstellung von PRO ASYL ist ein Plädoyer für den Erhalt der Menschenrechte. Im Vorfeld der Europawahl am 26. Mai will die Ausstellung vor der Zunahme von Rechtspopulisten und Nationalisten im EU-Parlament warnen und auf die damit zu befürchtenden Einschränkungen von Bürgerrechten und des Rechts auf Asyl sensibilisieren. Die Ausstellung kann für Veranstaltungen von Schulklassen, Gemeinden und lokalen Initiativen gut genutzt werden.

PRO ASYL e.V

Aktuelles

16.04.2019 bj

Accordion - Film über die Mühen des Ankommens in Deutschland

Nehad Husseins Film erzählt die Geschichte syrischer Flüchtlinge, die bei ihrem neuen Leben in Deutschland vor großen Herausforderungen stehen. Was sie in ihrem alten Leben erreicht haben, zählt oft nicht mehr. Ein einprägsamer Film über die Mühen des Neuanfangs.

03.04.2019 bj

Flucht und Trauma - Qualifizierung für Ehrenamtliche

Der Evangelische Regionalverband Frankfurt und Offenbach bietet für Ehrenamtliche in der Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten kostenfreie Seminare an. In einzelnen Qualifizierungsmodulen und in einem Kompaktseminar wird hilfreiches Wissen und Methoden der Stabilisierung in der Arbeit mit psychisch belasteten und traumatisierten Geflüchteten vermittelt.

30.03.2019 bj

Gesichter und Geschichten

Unter dem Titel „Gesichter und Geschichten“ haben die Evangelischen Freiwilligendienste eine Publikation mit Erfahrungsberichten von geflüchteten Menschen, die einen Freiwilligendienst machen oder machten, herausgebracht. Die vorgestellten Erfahrungsberichte zeigen, dass Freiwilligendienste geflüchteten Menschen eine gute Möglichkeit bieten, in einem fremden Land anzukommen.

15.04.2019 bon

Junge Menschen fasten Krieg

Junge Menschen fasten Krieg. Zumindest im friedlichen Europa klingt das nach keiner allzu großen Herausforderung. Doch die diesjährige Fastenaktion der Evangelischen Jugendkirche Way to J hat es trotzdem in sich. Denn Krieg wird nicht nur mit Waffen ausgetragen, sondern beginnt viel früher.

Zusammen mit der Berliner Comic-Künstlerin Soufeina Hamed, alias Tuffix (Mitte li.), haben junge Leute aus dem Kreis Offenbach im Rahmen des Projekts "Glauben. Gemeinsam. Gestalten." Geschichten aus ihrem Alltag über das Zusammenleben von Religionen und Kulturen zusammengetragen und gezeichnet. Janusz Biene (Kreis Offenbach, 4. v. r. stehend) und Pfarrerin Sandra Scholz (Mitte re.) haben Projekt, Workshop und Ausstellung koordiniert. Zur Eröffnung sprachen die Erste Kreisbeigeordnete des Kreises Offenbach, Claudia Jäger (li.) und der Dekan des Evangelischen Dekanats Rodgau (2. v. re.) Grußworte.

18.03.2019 kf

„Ich. Du. Wir.“ - Comics über kulturelle Vielfalt

„Ich. Du. Wir.“ - so lautet der Titel einer Ausstellung mit Comics der Berliner Künstlerin Tuffix alias Soufeina Hamed, die noch bis 11. April im Foyer des Dietzenbacher Kreishauses zu sehen ist. Die Geschichten hinter der am vergangenen Donnerstag eröffneten Bilderschau stammen aus der Region und befassen sich mit kultureller und religiöser Vielfalt.

Ehrenamtliche unterstützen Flüchtlinge beim Erlernen der deutschen Sprache.

24.02.2019 bj

„MitSprache – Deutsch 4U“

Das Diakonische Werk Darmstadt-Dieburg bietet 2019 drei „Deutsch4U-Kurse“ an. Die niedrigschwelligen Deutschkurse für Erwachsene mit Migrationshintergrund und für Flüchtlinge, Asylbewerber und Geduldete beginnen im März in Darmstadt Arheilgen, im Pallaswiesenviertel sowie in Babenhausen.

Standpunkte

18.03.2019 bbiew

Rassismus ist Gewalt

„Rassismus bringt nicht nur Gewalt hervor, Rassismus ist bereits Gewalt.“ Das sagte der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Volker Jung, in seiner Predigt in der Laurentiuskirche von Seeheim anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus. Der Gottesdienst mit christlicher, jüdischer und muslimischer Beteiligung stand ganz im Zeichen der Terroranschläge in Neuseeland.

06.03.2019 bj

Ein Wir-Gefühl schaffen - in der EU und auf kommunaler Ebene

Anlässlich des deutsch-französischen Treffens mit Vertretern verschiedener Verbände und Flüchtlingsorganisationen zum Thema „Asyl und Migration: Eine Schlüsselfrage für Europa“ sendet Diakonie-Präsident Ulrich Lilie ein klares Signal für Demokratie und Vielfalt und eine humanitäre Aufnahmepolitik.

01.02.2019 bj

Hausdurchsuchungen wegen Kirchenasyl überschreiten rote Linie

Die Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Asyl in der Kirche kritisiert die Hausdurchsuchungen bei evangelischen Pastorinnen und Pastoren in vier Gemeinden in Rheinland-Pfalz scharf. „Wir sind entsetzt über die jetzt erfolgte weitere Eskalationsstufe und halten ein solches Vorgehen für vollkommen unverhältnismäßig“ sagte Pastorin Dietlind Jochims, Vorstandsvorsitzende der BAG.

Familien unterstützen

Diakonie Hessen
Evangelische Bank
IBAN DE12 5206 0410 0004 0506 06
BIC GENODEF1EK1

Verwendungszweck: Flüchtlingsfamilien

Angebote vor Ort

Vernetzung der Flüchtlingsarbeit in Hessen und Rheinhessen

Webportale, diakonische Einrichtungen, Kirchen, Initiativen und Vereine koordinieren und vernetzen das freiwillige Engagement für Geflüchtete in der EKHN und der EKKW. Hier finden Sie Ansprechpartner für Ihre Region.

Die Karte wird ständig erweitert: Sie kennen eine Anlaufstelle, die hier fehlt? Schreiben Sie an 
redaktion@menschen-wie-wir.de

to top